Lehrgangs­übersicht

  • Start

    Regelmäßige, zeitnahe Starttermine. In der Regel beginnen die Kurse montags.

  • Lehrform

    Voll-/Teilzeit (Videopräsenz)

  • Dauer

    8 Wochen (Vollzeit)

  • Kosten

    Förderung durch die Agentur für Arbeit, Jobcenter, Deutsche Rentenversicherung, Bundeswehr (BFD), Berufsgenossenschaften, Transfergesellschaften, sowie mittels Bildungsgutschein u.a. möglich.

  • Zertifikat

    Zertifikat von karriere tutor

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) mit Arbeits- und Sozialversicherungsrecht

Ist ein Arbeitnehmer (m/w/d) längere Zeit erkrankt, gehört es zu den Aufgaben des Arbeitgebers ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) anbieten. Dies dient dazu, die Arbeitsunfähigkeit eines Beschäftigten zu überwinden, erneuter Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen und den Arbeitsplatz der betroffenen Person zu erhalten. Teilnehmende erhalten in dieser Weiterbildung einen Überblick über die gesetzlichen Bestimmungen, die Voraussetzungen, die Durchführung der betrieblichen Eingliederung und erlernen die Methoden und Techniken zur Gesprächsführung mit den betroffenen Personen. Abgerundet wird die Weiterbildung durch vertieftes Wissen im Arbeits- und Sozialversicherungsrecht.


Bewerber-Coaching

In peröönlichen Coaching-Sessions bereiten unsere Experten Sie umfassend auf Ihre Jobsuche vor.

Prüfungs­vorbereitung

Damit Sie bei Prüfungen künftig Ihre beste Leistung abrufen können, coachen wir Sie individuell.

Höchste Flexibilität

Bei Antritt einer neuen Arbeitsstelle ist die Fortführung der Lehrgänge berufsbegleitend möglich.

Anerkannte Zertifikate

International anerkannte Zertifikate bezeugen Ihr bei uns erworbenes Fachwissen.



Folgende Lerneinheiten sind enthalten

  • Definition, Ziel und Nutzen
  • Präzisierung des BEM-Verfahrens
  • Arbeitsunfähigkeit nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz
  • Kündigung wegen Krankheit
  • Pflicht des Arbeitgebers zur Durchführung eines BEM-Verfahrens
  • Betriebs- und Dienstvereinbarungen
  • Arbeitsunfähigkeit für die betroffene Person, für den Arbeitgeber und andere Beteiligte
  • Begriffserklärung "Gesundheit" (WHO)
  • Gesundheitsreport, typische Krankheitsbilder
  • Rechte und Pflichten AG und AN
  • Freiwilligkeit der Betroffenen
  • Anschreiben und Informationsgespräch
  • Salutogenetischer Ansatz des BEM
  • Einführung von BEM
  • BEM-Prozess
  • Aktenführung im BEM
  • Grundhaltung im Gespräch
  • Aufbau eines BEM-Gesprächs
  • Rolle des BEM-Beraters
  • Besondere Gespräche
  • Verantwortungsvolle Beratung
  • EDV-gestützte Ablageorganisation
  • Aufbewahrung und Vernichtung der BEM-Akte
  • BEM-Berater (m/w/d)
  • Arbeitgeber und Führungskräfte
  • Betriebs- und Personalrat
  • Betriebsarzt und behandelnde Ärzte (m/w/d) des AN
  • Schwerbehindertenvertretung
  • Fachkraft für Arbeitssicherheit
  • Externe Stellen
  • Zusammensetzung
  • Geschäftsordnung
  • Datenschutzvereinbarung
  • Aufgabenverteilung und Verantwortlichkeit
  • Entscheidungen im Integrationsteam und deren Umsetzung
  • Methoden zur Kontrolle und kontinuierlichen Verbesserung
  • Ressourcenplanung im Eingliederungsverfahren
  • Der Arbeitsvertrag
  • Prinzipien des Arbeitsrechts
  • Rechte und Pflichten AN
  • Arbeitsgerichtsbarkeit
  • Beendigung von Arbeitsverhältnissen
  • Kündigungsschutz
  • Urlaub, gesetzliche Grundlage
  • Lohnfortzahlung bei Krankheit
  • Grundzüge der Sozialversicherung
  • Fünf Sozialversicherungszweige
  • Prinzipien, Pflichten AG
  • Typische Leistungen
  • Arbeitsunfall
  • Sozialgerichtsbarkeit
  • Betriebsrat/Personalrat
  • Tarifvertrag und Arbeitskampf

CallBack-Service

Wir rufen Sie innerhalb der nächsten 15 Minuten zurück!

Montag bis Freitag von 8-19 Uhr
Samstag von 10-15 Uhr
Sonntag von 11-13 Uhr