Lehrgangs­übersicht

  • Start

    Regelmäßige, zeitnahe Starttermine. In der Regel beginnen die Kurse montags.

  • Lehrform

    Voll-/Teilzeit (Videopräsenz)

  • Dauer

    8 Wochen (Vollzeit)

  • Kosten

    Förderung durch die Agentur für Arbeit, Jobcenter, Deutsche Rentenversicherung, Bundeswehr (BFD), Berufsgenossenschaften, Transfergesellschaften, sowie mittels Bildungsgutschein u.a. möglich.

  • Zertifikat

    Zertifikat von karriere tutor

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) mit Arbeits- und Sozialversicherungsrecht

Diese Weiterbildung kombiniert Fachwissen im Betrieblichen Eingliederungsmanagement (kurz: BEM) mit zusätzlichen Kenntnissen im Arbeits- und Sozialversicherungsrecht. Teilnehmende sind nach Abschluss der Weiterbildung in der Lage, ein BEM-Verfahren einzuleiten und durchzuführen und die Gespräche mit den Betroffenen aufzunehmen. Ein BEM ist Arbeitnehmenden auf gesetzlicher Grundlage anzubieten, sobald sie für einen längeren Zeitraum erkrankt sind. Es soll dazu führen, dass Beschäftigte die Arbeitsunfähigkeit überwinden, einer erneuten Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt wird und der Arbeitsplatz der betroffenen Person erhalten bleibt. Diese Weiterbildung ist auch für Betriebs- und Personalräte geeignet, die Beteiligte der betrieblichen Eingliederung sind.


Bewerber-Coaching

In persönlichen Coaching-Sessions bereiten unsere Experten Sie umfassend auf Ihre Jobsuche vor.

Prüfungs­vorbereitung

Damit Sie bei Prüfungen künftig Ihre beste Leistung abrufen können, coachen wir Sie individuell.

Höchste Flexibilität

Bei Antritt einer neuen Arbeitsstelle ist die Fortführung der Lehrgänge berufsbegleitend möglich.

Anerkannte Zertifikate

International anerkannte Zertifikate bezeugen Ihr bei uns erworbenes Fachwissen.



Folgende Lerneinheiten sind enthalten

  • Definition, Ziel und Nutzen
  • Präzisierung des BEM-Verfahrens
  • Arbeitsunfähigkeit nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz
  • Kündigung wegen Krankheit
  • Pflicht des Arbeitgebers zur Durchführung eines BEM-Verfahrens
  • Betriebs- und Dienstvereinbarungen
  • Arbeitsunfähigkeit für die betroffene Person, für den Arbeitgeber und andere Beteiligte
  • Begriffserklärung "Gesundheit" (WHO)
  • Gesundheitsreport, typische Krankheitsbilder
  • Rechte und Pflichten AG und AN
  • Freiwilligkeit der Betroffenen
  • Anschreiben und Informationsgespräch
  • Salutogenetischer Ansatz des BEM
  • Einführung von BEM
  • BEM-Prozess
  • Aktenführung im BEM
  • Grundhaltung im Gespräch
  • Aufbau eines BEM-Gesprächs
  • Rolle des BEM-Beraters
  • Besondere Gespräche
  • Verantwortungsvolle Beratung
  • EDV-gestützte Ablageorganisation
  • Aufbewahrung und Vernichtung der BEM-Akte
  • BEM-Berater (m/w/d)
  • Arbeitgeber und Führungskräfte
  • Betriebs- und Personalrat
  • Betriebsarzt und behandelnde Ärzte (m/w/d) des AN
  • Schwerbehindertenvertretung
  • Fachkraft für Arbeitssicherheit
  • Externe Stellen
  • Zusammensetzung
  • Geschäftsordnung
  • Datenschutzvereinbarung
  • Aufgabenverteilung und Verantwortlichkeit
  • Entscheidungen im Integrationsteam und deren Umsetzung
  • Methoden zur Kontrolle und kontinuierlichen Verbesserung
  • Ressourcenplanung im Eingliederungsverfahren
  • Der Arbeitsvertrag
  • Prinzipien des Arbeitsrechts
  • Rechte und Pflichten AN
  • Arbeitsgerichtsbarkeit
  • Beendigung von Arbeitsverhältnissen
  • Kündigungsschutz
  • Urlaub, gesetzliche Grundlage
  • Lohnfortzahlung bei Krankheit
  • Grundzüge der Sozialversicherung
  • Fünf Sozialversicherungszweige
  • Prinzipien, Pflichten AG
  • Typische Leistungen
  • Arbeitsunfall
  • Sozialgerichtsbarkeit
  • Betriebsrat/Personalrat
  • Tarifvertrag und Arbeitskampf

JETZT BERATEN LASSEN

Wir rufen Sie innerhalb der nächsten 15 Minuten zurück!

Mo-Fr 8-19 Uhr | Sa 10-15 Uhr | So 11-13 Uhr