Call-Back-Service

Wir rufen Sie innerhalb der nächsten 15 Minuten zurück!
(Mo-Fr 8-19 Uhr | Sa 10-15 Uhr | So 11-13 Uhr)

 

  • Kundengruppe: Arbeitsuchende
  • Voraussetzungen: Eine abgeschlossene Berufsausbildung (z. B. Sport- und Fitnesskaufmann/-frau), Erfahrungen im Gesundheitsbereich oder im Personalwesen sowie Grundkenntnisse der Gesprächsführung
  • Prüfungsleistung: Theoretische Abschlussprüfung
  • Abschluss: Geprüfte/r Berater/-in Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Zertifikat: Zertifikat in digitaler Form

 

Betriebliches Gesundheitsmanagement für erfolgreiche Unternehmen

Mitarbeiter sind die wohl wichtigste Ressource jedes Unternehmens. Denn ob ein Unternehmen erfolgreich ist, ob geplante Projekte fristgerecht umgesetzt werden und wie positiv Kunden eine Firma bewerten, steht und fällt mit der Leistungsfähigkeit und Motivation der Menschen im Betrieb. Viele Firmen haben dies erkannt und setzen auf Experten, die ein betriebliches Gesundheitsmanagement implementieren können, um die Ressource Mitarbeiter zu fördern und zu erhalten. Die Expertise eines geprüften Beraters für betriebliches Gesundheitsmanagement ist ein Türöffner bei der Bewerbung in nahezu jedem zukunftsorientierten Unternehmen. Bilden Sie sich hier gezielt weiter und machen Sie sich fachlich unverzichtbar!

Rahmenbedingungen und Inhaltsgestaltung

Beim betrieblichen Gesundheitsmanagement dürfen und müssen Sie verschiedene gesetzliche Bestimmungen einhalten. Das gibt eine gute Orientierung, verlangt aber auch, dass Sie sich als BGM-Berater mit diesen Fragen auseinandersetzen. In unserem Kurs erklären wir Ihnen die zentralen gesetzlichen Rahmenbedingungen, innerhalb derer Sie das inhaltliche Konzept für das betriebliche Gesundheitsmanagement im Unternehmen entwickeln können.

Status quo und Optimierungspotenzial

Wenn sich ein Unternehmen dazu entschließt, in die Gesundheit der Mitarbeiter zu investieren, gilt es zunächst, den Status quo zu ermitteln. Das betriebliche Gesundheitsmanagement ermöglicht es schließlich, auf das Unternehmen zugeschnittene Lösungen zu finden, die verschiedene Einflussfaktoren berücksichtigen. Je nachdem, wo ein Unternehmen angesiedelt ist, welche Mitarbeiterstruktur vorherrscht, wie stark die Veränderungen der Digitalisierung im laufenden Betrieb sind und welche Risikofaktoren vorliegen, erstellt ein geprüfter Berater für betriebliches Gesundheitsmanagement einen individuellen Plan für das Unternehmen. Ziel dieses Plans ist es, Maßnahmen zu schaffen, die arbeitsplatzbedingte Belastungen erkennen und minimieren, und Maßnahmen einzuführen, die die Gesundheit der Mitarbeiter erhalten oder verbessern. In den Modulen des Lehrgangs führen wir Sie vom Aufstellen des Status quo bis hin zum fertigen Plan einer praktischen Gesundheitsförderung im Unternehmen.

Best Practices für direkte Umsetzbarkeit

Ein betriebliches Gesundheitsmanagement erstmals einzuführen ist eine große Herausforderung. Nicht aber, wenn Sie erprobte Strategien und bewährte Best Practices kennen und anwenden können. Um Ihnen den Einstieg in dieses Arbeitsgebiet zu erleichtern, widmen wir uns gezielt nachweislich effizienten Strategien, gehen in einem Exkurs auf die wichtigen 100 ersten Tage bei der Einführung des BGM ein und zeigen Ihnen, wie Sie mit internen und externen Beteiligten vorgehen und kommunizieren sollten. Am Ende zeigen wir Ihnen konkrete Entwicklungsperspektiven auf und entlassen Sie mit einer wertvollen Kombination aus fachlich fundiertem Wissen und praxisnahen Handlungsrichtlinien. Ein Zusammenspiel, das Sie zu einem mehr als gefragten Mitarbeiter machen wird. Nutzen Sie diesen praxisorientierten Kurs für Ihren eigenen Erfolg und melden Sie sich gleich heute an!