Call-Back-Service


(Mo-Fr 8-19 Uhr | Sa 10-15 Uhr | So 11-13 Uhr)

 

  • Kundengruppe: Arbeitsuchende
  • Voraussetzungen: Kaufmännische Grundlagenkenntnisse durch eine Ausbildung, ein Studium oder Fachhochschulreife
  • Prüfungsleistung:Interne Abschlussprüfung (90 min) zum Thema Kosten- und Leistungsrechnung
  • Zertifikat: karriere tutor® Zertifikat in digitaler Form
  • *Dauer in Unterrichtseinheiten (=UE): 1 UE = 45 Minuten. Lernzeit von 9:00 – 16:30 Uhr bei Vollzeit und von 9:00 – 13:00 Uhr bei Teilzeit

 

Controlling

Die Weiterbildung Controlling vermittelt Teilnehmern alles, was sie für den Einstieg ins Controlling benötigen. Das Controlling spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, den Erfolg eines Unternehmens nachhaltig zu sichern. Denn Controller werten nicht nur die wichtigsten Unternehmenszahlen aus, sondern wissen auch, wie man diese analysiert und die Leistungsprozesse im Unternehmen strategisch plant und optimiert.

Der Schwerpunkt der Weiterbildung liegt auf der Kosten- und Leistungsrechnung und der Auswertung der Unternehmenszahlen. Darüber hinaus lernen Sie sowohl operative als auch strategische Controlling-Instrumente kennen. Anhand von praktischen Übungen aus der Berufspraxis setzen Sie diese ein und lernen, aus den erhobenen Daten die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Grundlagen des Controllings

Nach den Grundlagen, wie Definition und Entwicklung des Controllings, lernen Sie die Aufgaben und Instrumente kennen. Ebenso werden die verschiedenen Faktoren des Zusammenspiels mit anderen Fachbereichen sowie die Position des Controllings in einer Linienorganisation oder Stabsorganisation dargestellt.

Strategisches Controlling

In der Einheit des strategischen Controllings lernen Sie die strategischen Prozesse kennen. Bei der strategischen Planung werden der ganzheitliche Planungsprozess sowie die Umweltanalyse wie PEST, Branchenstrukturanalyse nach Porter und Szenario-Techniken präsentiert. Abschließend behandeln Sie die Unternehmensanalyse samt BCG-Matrix, Produktlebenszykluskonzept, Produkt-Markt-Matrix und SWOT-Profile.

Operatives Controlling

Zum operativen Controlling gehören die operative Planung samt Aufgaben und Zielen der Budgetierung, Budgetarten und Verfahren der klassischen Budgetierung mit dem Button-up- und Top-down-Verfahren, Gegenstromverfahren und Kritik am klassischen Budgetverfahren.

Beim operativen Controlling in der Kosten- und Leistungsrechnung werden die Aufgaben und Begriffe, wie kalkulatorische Kosten, erklärt.  Die Kostenverläufe, Art und Ausmaß der Kostenrechnung sowie die verrechnungsbezogenen Kosten werden veranschaulicht. Abschließend werden die unterschiedlichen beschäftigungsbezogenen Kosten erläutert.

Im letzten Kursteil werden Ihnen noch die unterschiedlichen Plankostenrechnungen, das Kostenmanagement und die Kennzahlensysteme nähergebracht.

So sind Sie für alle Bereiche des Controllings gewappnet. Buchen Sie jetzt Ihre Weiterbildung und erreichen Sie einen langfristigen Erfolg für sich und Ihr Unternehmen!