04.04.19 | Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Fokus – karriere tutor® engagiert sich in IHK-Arbeitskreis

 

Der digitale Wandel ist längst da und betrifft sämtliche Lebensbereiche. Unternehmen müssen heute mehr denn je für Veränderungen offen sein, Führungskräfte müssen flexibel auf dynamische Märkte reagieren. Diesen und weiteren Themen rund um die Möglichkeiten der Digitalisierung widmet sich der Arbeitskreis „Nachhaltigkeit und Digitalisierung“ mit Vertretern aus Wirtschaft und Weiterbildung. Dem Gremium innerhalb des IHK-Projekts „Nachhaltig erfolgreich führen“ steht karriere tutor mit fachlichem, didaktischem und technischem Know-how zur Seite. 

Die Auswirkungen des digitalen Wandels auf natürliche Ressourcen und nachhaltiges Wirtschaften lassen sich aktuell nicht genau vorhersehen. Fest steht aber: Auf Unternehmen kommen Herausforderungen zu, wollen sie zukunftsfähig sein und bleiben. Neue und faire Arbeitsweisen sind gefragt, innovative Führungstechniken und insgesamt ein anderes Verständnis von Firmenkultur und Führung. Im Hinblick auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit ist bei vielen Unternehmen noch Handlungsbedarf.

Die karriere tutor® GmbH ist hier ein Vorreiter: Die meisten der rund 100 Mitarbeiter des Online-Weiterbildungsanbieters arbeiten remote. Niemand muss für den Job umziehen, zur Arbeit pendeln oder morgens und nachmittags im Berufsverkehr stehen. Es gibt keine Stechuhren, sondern eine Vertrauensarbeitszeit. Die Mitarbeiter arbeiten, wann sie möchten – ganz nach ihrer individuellen Work-Life-Balance. Dies ist natürlich nur möglich, wenn das Unternehmen den richtigen Level an Agilität mit sich bringt.

 

Management-Training für Führungskräfte

Genau das ist im Hinblick auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit entscheidend. Um agil zu bleiben, ist deshalb Führungsbildung vonnöten: Entscheider und Führungskräfte brauchen funktionale, emotionale und strategische Kompetenzen, um mit den ständigen Veränderungen im Arbeitsleben Schritt halten zu können. Dazu gehört auch, Potenziale für unternehmerische Nachhaltigkeit umzusetzen. Hier setzt das bundeseinheitliche und modulare Management-Training „Nachhaltig erfolgreich führen“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) an, das Führungskräfte aus Unternehmen dafür qualifizieren soll, Prinzipien von Nachhaltigkeit in ihrem beruflichen Handeln anzuwenden. Inhaltlich geht es unter anderem um die methodisch-didaktische Umsetzung der Qualifizierung, Aufgaben eines Change-Agenten, Methoden für das Setzen von Impulsen, nachhaltige Change-Prozesse sowie Know-how in den Bereichen Coaching und Beratung.

Begleitet wird das Projekt von einem fachlichen Beirat, einem Steuerungsteam und Arbeitskreisen mit Vertretern des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), der DIHK-Bildungs-GmbH (Gesellschaft für berufliche Bildung – Organisation der IHK-Weiterbildung mbH), der IHK, karriere tutor sowie Fachleuten aus dem Gebiet der Nachhaltigkeit und Unternehmensvertretern.

 

karriere tutor unterstützt bei Erstellung eines Lehrgangs für Führungskräfte

Lars Kroll, Head of Marketing bei karriere tutor, gehört als Unternehmensexperte zum Arbeitskreis „Nachhaltigkeit und Digitalisierung“ und unterstützt diesen unter anderem bei der Konzeption eines Lehrgangs. Dieser soll Führungskräfte darauf vorbereiten, die Möglichkeiten der Digitalisierung zu erkennen und entsprechende Veränderungen im Unternehmen strategisch und operativ anzustoßen. „Auf diese Weise wachsen Wirtschaft und Weiterbildung noch enger zusammen. Es sollte ein größeres Miteinander statt ein Gegeneinander geben, und gerade durch Arbeitskreise wie diesen entstehen neue Chancen der Weiterbildung, die den Arbeitsmarkt in Deutschland konkurrenzfähig machen“, sagt Kroll.

Er und die weiteren Fachleute aus dem Arbeitskreis trafen sich im März zum ersten Mal zu einem Austausch in der IHK-Akademie Mittelfranken in Nürnberg.

 

Bild:

Lars Kroll, Jochen Raschke, Felix Sühlmann-Faul (untere Reihe, von links), Dr. Alexandra Hildebrandt, Mathias Wrede (mittlere Reihe), Florian Pröbsting, Peter Uhlig und Wolfgang Keck (hintere Reihe, von links).

Fotograf: Stefan Krajewski (IHK Nürnberg für Mittelfranken)

Fotograf: Stefan Krajewski