karriere tutor Dozentin Katharina Maier

Mein Leitsatz: „Zum Lernen ist man nie zu alt.“

Mein beruflicher Weg: Manchmal entstehen neue Perspektiven völlig unerwartet

Nach meinem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Rechnungswesen und Personal arbeitete ich viele Jahre als Sachbearbeiterin. Doch als das Unternehmen schließen musste und ich gekündigt wurde, stand ich vor der Frage, wie es nun für mich beruflich weitergehen sollte. Ich entschloss mich dazu, ein Weiterbildungsjahr einzulegen. Rückblickend betrachtet hat dieses Jahr alles für mich verändert. Ich durfte die Erfahrung machen, dass nicht nur die ganz Jungen Stipendien nutzen können, sondern auch ich in einem mittleren Alter noch exzellente Weiterbildungschancen bekommen konnte. Das Leonardo-da-Vinci-Stipendium der EU und der damit verbundene Auslandsaufenthalt waren für mich das Eintrittsticket in ein ganz neues Arbeiten. Zurück in Deutschland entwickelte und hielt ich englischsprachige Seminare im Bereich Lohn- und Gehaltsabrechnung. Außerdem begann ich als Dozentin für Rechnungswesen, Lohn und Gehalt, DATEV und Lexware sowie HR zu arbeiten und fand ein neues berufliches Zuhause in der Erwachsenenbildung. Dass ich in diesem Bereich nun digital tätig sein darf, sagt mir besonders zu, weil ich die Vorstellung liebe, dadurch Bildung an jeden Ort der Welt bringen zu können.

 

Mut zur Weiterentwicklung unabhängig vom Alter wecken: So unterstütze ich meine Teilnehmer

Als ich damals mein Stipendium bekam, hielt ich mich fast für zu alt, um mich noch beruflich zu verändern. Doch unsere digitalisierte Welt zeigt, dass es keine Altersgrenze für Bildung gibt und es sich immer lohnt, in sich und sein Wissen zu investieren. Gerade in meinem Fachbereich gehören häufige Aktualisierungen und Änderungen zum Alltag. Dranzubleiben, das eigene Wissen aufzufrischen und sich selbst unabhängig vom Alter zuzugestehen, sich immer wieder beruflich weiterzuentwickeln – das sind meiner Meinung nach die wichtigsten Bausteine für Erfolg im Job. Ich unterstütze meine Teilnehmer dabei, diese Weiterentwicklung anzugehen, breche komplexe Themen für sie herunter und vermittle die Hintergründe der Kursinhalte. Wenn sie dann den Lehrgang nicht nur mit neuem Wissen, sondern auch mit einem gestärkten Selbstvertrauen abschließen, macht mich das sehr glücklich.

 

Wichtige berufliche Stationen:

  • Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Rechnungswesen und Personal
  • Langjährige Tätigkeiten im Versicherungs- und Bankensektor
  • Dozentin für berufliche Weiterbildung mit den Schwerpunkten Finanzbuchhaltung, Lohn und Gehalt, Lexware und DATEV

 

Lehrgänge: