Content Marketing im Unternehmen: Einführen, strukturieren und effizient nutzen

Content Marketing im Unternehmen

 Wie können Unternehmen Content Marketing praktisch und effizient implementieren und von dieser Marketingdisziplin profitieren? Die Experten von contentbird geben drei entscheidende Tipps.

 

Content Marketing wird missverstanden

Content Marketing hat sich in den vergangenen Jahren zum beinahe beliebtesten Kommunikationskonzept großer und mittelständischer Unternehmen entwickelt. Beim Content Marketing wird versucht, mit informierenden oder unterhaltenden Inhalten eine individuell relevante Zielgruppe anzusprechen, deren Vertrauen zu gewinnen, folglich zu Kunden zu konvertieren und letztendlich die Verkaufszahlen zu steigern. Dieses Konzept klingt auf den ersten Blick sehr simpel, weswegen sich schnell zahlreiche Marketer leidenschaftlich aber auch kopflos in die Textproduktion stürzten.  

 

Die bereits im Jahr 2015 veröffentlichte Studie von Gleanster brachte hervor, welch erhebliche Schwierigkeiten Unternehmen damit haben, Content mit tatsächlicher Relevanz zu produzieren, ständig neue Beitragsideen zu entwickeln und Abgabe- und Veröffentlichungsfristen einzuhalten.

  • 95% klagten über massive Schwierigkeiten bei der Content-Steuerung
  • Nur 44 % nutzen zentrale Kalender zur Content-Planung
  • Mangelhaftes Content Marketing sorgt jährlich für $958 Millionen Verlust mittelständischer Unternehmen

 

Klar ist also: Selbst das beste Content-Marketing-Team kann nicht funktionieren, ohne gut strukturierte Content-Operations. Content Marketing braucht also einen klaren Plan und Struktur. Wenn Unternehmen Content Marketing planvoll angehen, erreichen sie ein einheitliches Kundenerlebnis über alle öffentlichen Kanäle hinweg.

 

Content Marketing strukturieren

 

Content Marketing strukturieren

Die Studie zeigt, dass Unternehmen, die sich mit dem Thema Content Marketing auseinandersetzen, deutlich effizienteres Marketing betreiben. Eine ausgefeilte Content-Operation hat also direkten Einfluss auf die Effizienz und damit den Erfolg des Content Marketings. Werden in allen notwendigen Bereichen klare Prozesse aufgesetzt, verringert das Unternehmen unnötige Warteschleifen, erkennt obsolete Technik und stärkt die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit. All diese Vorteile werden sich nicht nur auf die Qualität der Inhalte auswirken, sondern sie zugleich noch mehr an Bedürfnisse der eigenen Zielgruppe angleichen. Um Content Marketing im eigenen Unternehmen nachhaltig zu etablieren, lohnt es sich auch bei der Aufsetzung der Content-Operations strukturiert vorzugehen. Die gelingt beispielsweise mittels Plattformen wie contentbird, die Content-Marketing-Prozesse von der Recherche über Planung, Erstellung, Distribution und Analyse abbildet und strukturiert.


Tipp 1: Strategische Content-Recherche

Kreative Inhalte und Texte sind ein toller Weg, um Leser bei der Stange zu halten. Jedoch, um überhaupt erst einmal die Aufmerksamkeit der Leser zu erhalten, bedarf es Themen, die ihnen auch einen tatsächlichen Mehrwert bieten. Am einfachsten gelingt dies mit Texten, die gesuchte Informationen enthalten. Interessiert sich also ein Leser für ein Thema deiner Branche, ist es sehr wahrscheinlich, dass er bereitwillig Inhalte dazu konsumiert. Sind diese dann auch noch qualitativ hochwertig, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass er dich als Experte der Branche wahrnimmt. Dadurch wird er nicht nur zum wiederkehrenden Leser, sondern auch zu einem potenziellen Kunden mit erhöhter Kaufbereitschaft. Bevor es also ans Erstellen des Contents geht, geht es darum, die Leserfragen aufzudecken. Dies gelingt am besten mit einer Keywordrecherche. Der Markt bietet hierfür kostenlose wie kostenpflichtige Angebote; spezielle Content-Marketing-Tools beinhalten diesen Service meist ebenfalls.

 

Tipp 2: Content planen

 

Tipp 2: Content planen

Wer strukturiert arbeiten möchte, kommt um eine vorausschauende Planung nicht herum – Content Marketing ist da keine Ausnahme. Daher lohnt es sich, einen Redaktionsplan fest in die Content-Operations zu verankern. In ihm werden alle zu bearbeitenden Themen festgehalten, Deadlines, aber immer auch der aktuelle Bearbeitungsstatus vermerkt. So ist für das ganze Team jederzeit ersichtlich, inwieweit ein Prozess voranschreitet, wann Eigeninitiative gefragt ist oder ob es eventuell zu Verzögerungen kommen könnte. Diese Weitsicht und Planbarkeit spart auf der einen Seite bares Geld, denn Content, der nicht veröffentlicht wird, kann auch keine Einnahmen erzielen, auf der anderen Seite lässt er aber auch Raum für Kreativität. Denn durch ihn ist immer ersichtlich, welche Themenkomplexe noch nicht ausführlich genug bearbeitet wurden oder wann der perfekte Zeitpunkt für Inhalte ist, die frischen Wind in dein Content Marketing bringen.

 

Tipp 3: Kollaborativ zusammenarbeiten

Der Spruch „Viele Köche verderben den Brei“ trifft selten so schlecht zu wie für Content Operations. Kaum eine Abteilung im Unternehmen profitiert so sehr von Input und Feedback wie Content Marketing. HR, Product und Purchasing betrachten die Branche meist aus einem anderen Blickwinkel und haben daher immer wieder kreative und hilfreiche Ansätze für neue Beiträge. Ihr Input ist also echtes Gold wert!

Bedenke, dass du Inhalte nicht allein für Kunden und Leser erstellst. Content hat auch eine unternehmensinterne Reichweite, deren Wert es nicht zu unterschätzen gilt. Gute Inhalte halten die Kollegen immer auf dem neuesten Stand, geben neue Denkanstöße und unterstützen in der täglichen Arbeit. Insbesondere Sales und Customer Success können davon ein Lied singen! Denn erstellst du Beiträge zu Themen, die deine Kunden auch tatsächlich erfragen, hast du direkt einen unterstützenden Einfluss auf die Arbeit aller Abteilungen. Daher solltet ihr regelmäßige Meetings vereinbaren und über die Contentplanung sprechen. Dabei lässt sich in Erfahrung bringen, ob die von euch bereitgestellten Texte tatsächlich beim Leser ankommen und an welcher Front noch Verbesserungsbedarf herrscht. Definiert innerhalb der Content-Planung daher feste Rollen und Zuständigkeiten, um gemeinsam zu einem optimalen Ergebnis zu kommen. Auch dies ist mit einer Content-Plattform möglich, die unterschiedliche Berechtigungen für einzelne User zulässt.

 

Die Zukunft des Marketings

Guter Content ist Gegenwart und Zukunft des Marketings. Wer Content Marketing so strategisch wie möglich betreiben möchte, sollte nicht auf eine ausgefeilte Content-Operation verzichten. Ist sie einmal aufgesetzt, wird sie als wiederkehrender Prozess automatisch durchlaufen, merzt ineffiziente Arbeitsschritte aus und gibt dir und deinem Team die Freiheit, kreativ aber auch erfolgsorientiert zu arbeiten.

Damit ihr direkt praxisnah und strategisch die richtigen Content-Themen recherchiert, eure Content Operations auf einer Plattform strukturiert und dadurch kollaborativ hochwertigen Content erstellt, profitieren alle karriere-tutor-Seminar-Teilnehmer von einer exklusiven 8-wöchigen Testphase der contentbird Success Plattform. Des Weiteren wird es auch ein wiederkehrendes Webinar für die Seminar-Teilnehmer geben in dem einer der contentbird Experten euch die von der Plattform gestützte Methodik näherbringt.

 


 

Über contentbird:

Hervorragende Content-Operations sind das Anliegen von contentbird. Mit ihrer gleichnamigen Plattform haben sie ein umfassendes Tool geschaffen, das alle relevanten Arbeitsschritte von Content Recherche, Planung, Erstellung über Distribution bis hin zur Analyse und Monetarisierung auf einer Plattform vereint und es Marketing Teams ermöglicht, effektiver zusammenzuarbeiten. Mehr zur Methoden und den Möglichkeiten für Unternehmen findest du hier.

 

 

 

 

Call-Back-Service

Wir rufen Sie innerhalb der nächsten 15 Minuten zurück! (Mo-Fr | 08:00 - 17:00 Uhr)