7 Social Media Trends 2019 für Unternehmen

7 Social Media Trends 2019 für Unternehmen

Nutzt dein Unternehmen Social Media, um deine potenziellen Kunden zu erreichen? Warum Social Media für Unternehmen 2019 noch mehr an Bedeutung gewinnt und welche Dinge im neuen Jahr wirklich funktionieren, erfährst du in diesem Beitrag.

 

Social-Media-Plattformen für Unternehmen 2019

Facebook! Das geben die allermeisten Unternehmen an, wenn sie nach ihrer Social-Media-Nutzung gefragt werden. Und klar, in seinem mittlerweile 15. Jahr gehört Facebook zu den Dinos der Social-Media-Plattformen. Wer eine eigene Website betreibt, landet meist kurz darauf in irgendeiner Form auch auf Facebook und eröffnet eine Facebook-Unternehmensseite. Rund 94 % der Unternehmen weltweit nutzen Facebook, für gut zwei Drittel ist Facebook auch der wichtigste Social Media Kanal. Doch dreht sich wirklich alles nur um Facebook oder hat das Social-Media-Marketing für Unternehmen 2019 noch mehr zu bieten? Wir blicken für dich auf die aktuellen Trends.

 

1. Social Media Trend 2019: Video-Content

Guter Content ist und bleibt entscheidend, wenn du Menschen übers Internet erreichen möchtest. Doch zum klassischen Inhalt in Textform traten längst weitere Formate hinzu, zum Beispiel Video-Content. Dieser wird auch 2019 weiterhin wichtig bleiben und sogar zunehmend an Bedeutung gewinnen. Das wissen auch die Betreiber der verschiedenen Plattformen und richten die Nutzung zunehmend auf Video-Content aus. Möglichkeiten für Videos bieten mittlerweile fast alle:

 

  • YouTube: Der Klassiker für Video-Content ist natürlich YouTube. Ob Erklärvideo oder Firmen-Einblicke: Diese Plattform bleibt auch 2019 wichtig.
  • Facebook: Auch Facebook mag Videos mittlerweile sehr und bewertet es positiv, wenn ein Unternehmen diese Art von Inhalten anbietet. Du kannst zum Beispiel Facebook Live nutzen, um ein Q &A für deine Kunden anzubieten. Das Gute: Das Video bleibt danach gespeichert und für deine Seitenbesucher erhalten.
  • Instagram: War Instagram früher sehr bildlastig, ist es längst zur Video-Plattform avanciert. Nutze Kurzvideos in den Storys, um kleine Einblicke hinter die Kulissen zu gewähren, oder Instagram TV, wo die Videos, anders als in den Storys, auch mehr als 24 Stunden erhalten bleiben, um deine Kunden fortlaufend zu erreichen.
  • XING: Social Media für Unternehmen richtet sich auch 2019 nicht nur an potenzielle Kunden, sondern auch an mögliche neue Mitarbeiter. Für das Recruiting auf XING kannst du Video-Ads schalten oder Links zu YouTube in Beiträge einbetten.
  • LinkedIn: Zwar waren sie eine der letzten, die es anboten, aber auch bei LinkedIn gibt es mittlerweile die Videofunktion. Besonders für das Recruiting eine interessante Option.
  • Twitter: Auch Twitter erlaubt Videos und Video-Ads. Wenn du sie mit einem aktuell relevanten Hashtag versiehst, hast du gute Chancen, damit Aufmerksamkeit zu gewinnen.
  • Pinterest: Die Bild-Suchmaschine Pinterest steht nahezu für einen eigenen Social Media Trend für Unternehmen 2019, denn sie wird in Deutschland immer beliebter. Doch beim Videoformat spielt sie eine eher kleine Rolle. Zwar kannst du Videolinks als Pins einplanen, doch das kleine Format geht bei den ansonsten eher großformatigen Pin-Grafiken eher unter. Wenn du das möchtest, ist eine eigene Pinnwand nur für Videos ein guter Kompromiss.

 

2. Social Media Trend 2019: WhatsApp als Tool nutzen

Trotz neuer DSGVO und manchen Unsicherheiten ist WhatsApp in vielen Unternehmen schon angekommen. Auch wenn die meisten WhatsApp eher als privat genutztes Messenger-Tool kennen, ist es das längst nicht mehr. Bereits heute bieten einige große Unternehmen regelmäßige News über WhatsApp an und ergänzen damit den klassischen Newsletter oder abonnierte RSS-Feeds. Weil die Nutzerzahlen von WhatsApp kontinuierlich steigen und der News-Service über möglichst wenige Tools das Leben der Menschen erleichtert, sehen Experten in WhatsApp als Business-Tool großes Potenzial. Ein Tool, das du für dein Social-Media-Marketing 2019 unbedingt auf dem Schirm haben solltest.

 

3. Social Media Trend 2019: Persönlichkeit

Social Media für Unternehmen bedeutet keine reine Werbung oder nüchterne Informationsvermittlung. Der Name verrät bereits, woher Social Media kommt und wohin es sich auch 2019 weiter entwickeln wird: Es soll sozial sein und ein Gemeinschaftsgefühl erschaffen. Social Media bedeutet für Unternehmen also auch 2019, dass Persönlichkeit gefragt ist, um die eigenen Follower und Fans ans Unternehmen zu binden. Doch wie gelingt es Unternehmen auf Facebook, Instagram und Co. mit Persönlichkeit zu glänzen? Auch hier gibt es viele Möglichkeiten:

  • Persönliche Reaktion auf User-Kommentare, Anregungen, Lob und Kritik
  • Authentischer Blick hinter die Kulissen
  • Interesse an den Fans und Followern zeigen, z.B. durch Umfragen
  • Postings, die die Zielgruppe interessieren
  • Teilen der eigenen Unternehmenswerte

 

4. Social Media Trend 2019: Social im Fokus

 

4. Social Media Trend 2019: Social im Fokus

„Ach, Facebook machen wir so nebenbei und auf Instagram könnten wir ja mal ein Foto vom Montagmorgen-Kaffee posten.“ Wer Social Media für Unternehmen 2019 noch als nettes Goodie einstuft, verzichtet bewusst auf riesengroße Marketingchancen. Denn die Plattformen werden immer professioneller und auch die Erwartungshaltung der Nutzer größer. Die Zeiten von mal eben nebenbei irgendwas posten sind also vorbei. 2019 ist das Jahr der Social-Media-Strategie und wer bisher noch keinen Social-Media-Manager unter Vertrag oder sich selbst in Social Media weitergebildet hat, findet hier ein sehr vielversprechendes Investment in die eigenen Marktchancen.

 

5. Social Media Trend 2019: Ziele definieren

Wenn du Social Media nur betreibst, weil das jeder tut, kannst du es auch lassen. 2019 und in den folgenden Jahren werden klare Zielsetzungen in deinem Social-Media-Marketing unverzichtbar. Denn ein Tool zu nutzen, ohne zu wissen, warum, bringt dir gar nichts. Hier ist jede Plattform unterschiedlich, doch es lohnt sich, deshalb ist es wichtig für jede gezielt eine eigene Social-Media-Strategie zu nutzen. Wenn das in deinem Unternehmen zu viel ist, dann nutze lieber wenige Plattformen strategisch als viele ohne Plan.

 

6. Social Media Trend 2019: KPIs richtig nutzen

Um Ziele zu definieren, musst du zunächst einmal wissen, wer auf deinen Kanälen mit welchen Interessen unterwegs ist. Wer folgt dir und deinem Unternehmensaccount und warum? Hier kannst du mutmaßen – das ist allerdings semi-erfolgversprechend. Oder du kannst relevante Zahlen auswerten, die sogenannten Key Performance Indicators (KPI). Diese Zahlen zeigen dir, was die Menschen wirklich interessiert, welche Interessen sie haben, welche Altersstruktur deine Kunden mitbringen und welche Kaufinteressen sie beschäftigen. Doch Achtung: KPIs bergen die Gefahr sich völlig in den Zahlen zu verlieren. Wie du die Daten aus Google Analytics und Co. intelligent nutzt und auswertest, kannst du in diesem Beitrag nachlesen.

 

7. Social Media Trend 2019: Content-Snacks

Artikel wie dieser hier bleiben wichtig. Auf Social Media aber wären sie 2019 deplatzierter denn je. Weil Nutzer immer schneller durch die Timeline scrollen, müssen Unternehmen das Interesse innerhalb weniger Sekunden wecken. Lange Artikel zu posten, bringt auf Facebook und Co. also leider gar nichts. Besser ist es, Content in kleine und gut verdauliche Häppchen zu bringen. Ein Content-Snack enthält eine Information, die schnell konsumierbar ist und trotzdem Mehrwert enthält. Für diesen Artikel hier könnte ein Content-Snack sein:

 

Trend 2019: Video-Content

Nutze die Instagram Storys für Blicke hinter den Kulissen und investiere dadurch in deine Kundenbindung auf Instagram.

 

Auch wenn du einen Artikel auf Facebook teilen möchtest, solltest du dich kurzfassen. Erwähne nicht alle Inhalte des Textes in der Zusammenfassung, sondern wähle einen interessanten Auszug, mit dem du den Beitrag anteaserst.

 

Soziale Medien 2019: back to basic

Die Tools werden besser, die Formate erweitern sich, aber im Kern geht es 2019 zurück zum Ursprung der sozialen Medien. Bestseller-Autor und Speaker Andrew Davis fasst es in einem Zitat treffend zusammen: 

Content schafft Beziehung. Beziehungen entstehen durch Vertrauen. Vertrauen treibt den Umsatz an.

Es darf also nicht nur menscheln, sondern soll es sogar. Wenn du dich an folgende Grundregeln hältst und die aktuellen Social Media Trends 2019 im Blick hast, biegst du ziemlich sicher auf die Erfolgsstraße ab:

  1. Mach dir Gedanken, wer deine Kunden sind.
  2. Erhebe relevante Daten und werte sie klug aus.
  3. Definiere klare Ziele und eine Social-Media-Strategie.
  4. Produziere hochwertige Inhalte.
  5. Sei nahbar, authentisch und hilfsbereit.

 

Wenn deine Fans mit dir interagieren, ist das ein tolles Gefühl. Wenn deine Leads mehr und mehr über deine Social-Media-Plattformen kommen, zudem noch lukrativ. Wir wünschen dir viel Erfolg und Spaß beim Optimieren deiner Kanäle. Und folge uns gerne auf unseren, um News und Insights als Erster zu erfahren.

Call-Back-Service

Wir rufen Sie innerhalb der nächsten 15 Minuten zurück! (Mo-Fr | 08:00 - 17:00 Uhr)

Über Phil Schmidt 1 Artikel
Phil Schmidt ist erfahrener Social-Media- und Community-Manager und steht als Dozent dafür Online-Marketing-Wissen praxisnah zu vermitteln. Er zeigt seinen Teilnehmern, worauf es im Online-Marketing ankommt und macht sie fit für ihre berufliche Praxis in diesem Bereich.