Gesundheit im Unternehmen: Warum gerade hier Weiterbildung wichtig ist

Gesundheit im Unternehmen: Warum gerade hier Weiterbildung wichtig ist

Betriebliches Gesundheitsmanagement ist längst kein Nischenprojekt mehr, sondern gehört zu den bedeutendsten unternehmerischen Präventivmaßnahmen. Wie wichtig Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung im Unternehmen tatsächlich sind und warum es gerade hier entscheidend ist, am Ball zu bleiben, erklären wir in diesem Artikel.

 

Bedeutung des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Ein ergonomischer Drehstuhl hier und einmal im Jahr kommt der Augenarzt in die Firma – das war einmal. Längst haben Unternehmen erkannt, dass die Förderung der Gesundheit ihrer Mitarbeiter kein Nice-to-have mehr ist, sondern unabdingbar in Unternehmensphilosophie und -führung verankert werden sollte. Denn die Ressource Mitarbeiter ist die wohl wichtigste, die für den Erfolg jedes Betriebs maßgeblich ist. Wenn hohe Fehlzeiten aufgrund von Erkrankungen entstehen, kommt es letztlich nicht nur zu Verzögerungen und Mehraufwand, sondern schlussendlich auch zu Umsatzeinbußen. Gesundheitsmanagement ernst zu nehmen ist also nicht nur eine nette mitmenschliche Geste, sondern auch ein wirtschaftlicher Faktor. Dabei spielen verschiedene Bereiche eine Rolle:

  • Präventive Maßnahmen
  • Gesundheitsfördernde Maßnahmen
  • Maßnahmen der Wiedereingliederung

 

Es geht im Gesundheitsmanagement um verschiedene Ebenen. Zum einen darum, eine gesundheitsförderliche Arbeitsumgebung zu schaffen, die dabei helfen soll, dass möglichst wenige Mitarbeiter überhaupt erst erkranken. Außerdem um präventive Maßnahmen, die dabei unterstützen, die Gesundheit zu erhalten, und im Bereich des Eingliederungsmanagementsdarum, erkrankte Mitarbeiter wieder gut und sicher an ihrem Arbeitsplatz zu integrieren.

 

Vorteile des Gesundheitsmanagements im Unternehmen

Ein Unternehmen mit seinen regulären Projekten und Prozessen läuft vor allem dann gut, wenn Mitarbeiter leistungsfähig sind. Gesundheitsmanagement trägt mit seinen drei Teilbereichen nachweislich dazu bei, dass dies der Fall ist. Der iga.report 28 der Initiative Gesundheit & Arbeit, eine Kooperation der gesetzlichen Kranken- und Unfallversicherung, wertete Daten aus 2.400 Studien zum Thema Gesundheit am Arbeitsplatz aus und bestätigt, dass krankheitsbedingte Fehlzeiten durch betriebliche Gesundheitsförderung um rund ein Viertel sinken. Dabei können gesundheitsfördernde Maßnahmen ganz unterschiedlich aussehen. In der Publikation wurden unter anderem folgende Optionen benannt:

  • Bewegungskurse
  • Ernährungskurse
  • Programme zur Nikotinentwöhnung
  • Programme zur Gewichtskontrolle
  • Ergonomische Maßnahmen
  • Kurse zur Vorbeugung psychischer Erkrankungen

 

Insgesamt zeigte sich, dass sowohl Angebote für die psychische wie auch für die physische Gesundheit sinnvoll und tatsächlich präventiv wirksam waren. Gesundheit ist also durchweg ganzheitlich zu betrachten.

 

Zeitgemäß gesund arbeiten: So geht’s

Wenn Unternehmen also etwas für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter tun, lohnt sich das für beide Seiten. Doch Empfehlungen ändern sich und heute werden andere Maßnahmen empfohlen als noch vor zehn Jahren. Sich lediglich das Thema Gesundheit auf die Fahnen zu schreiben, ist also ein guter Ansatz, aber nicht ausreichend. Gerade in diesem sensiblen Bereich spielt fortlaufende Weiterbildung eine große Rolle. Eine Möglichkeit, das eigene Wissen zum Thema betriebliches Gesundheitsmanagement aktuell zu halten, ist der Besuch von Fachtagungen und Messen. Unsere Dozentin für Gesundheitsmanagement, Katharina Maier, informierte sich kürzlich auf der deutschlandweit größten Veranstaltung zum Thema Gesundheit am Arbeitsplatz: der Corporate Health Convention. Damit auch du up to date bist, wie Gesundheit im Unternehmen im Jahr 2019 zeitgemäß gestaltet werden kann, teilt sie die wichtigsten Learnings der Messe im nachfolgenden Teil dieses Artikels.

 

Learnings der Corporate Health Convention 2019

 

Learnings der Corporate Health Convention 2019

Das Event bot einiges an Neuigkeiten im Bereich Gesundheitsmanagement. Zum Beispiel:

 

Gesundheitsförderung für jede Unternehmensgröße

Prof. Dr. Karlheinz Sonntag leitet die Abteilung der Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Heidelberg und plädiert dafür, Gesundheitsmanagement unabhängig von der Unternehmensgröße zu betrachten. Mithilfe einer Gefährdungsanalyse können große wie kleine Betriebe präventive Maßnahmen ergreifen, um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu erhalten. Eine Möglichkeit der präventiven Gestaltung der Arbeitswelt stellte Prof. Dr. Sonntag vor Ort vor: Die MEgA-Toolbox „Gesunde Arbeit 4.0“ beinhaltet Apps, Checklisten und Leitfäden zum betrieblichen Gesundheitsmanagement. Neben der Box erlaubt das Projekt MEgA (Maßnahmen und Empfehlungen für die Gesundheit von morgen) auch, sich online zu vernetzen.

 

Fitness für die Augen

Einer der laut unserer Dozentin spannendsten Vorträge der diesjährigen Convention behandelte das Thema Fitness für die Augen. Es wurden ganz einfache Übungen gezeigt, die jeder zu Hause nachmachen und damit seinen Augen wichtige Erholung von der Bildschirmarbeit geben kann. Zum Beispiel fördert bewusstes Gähnen die Feuchtigkeit der Augen. Wenn du dich zudem noch streckst, wird gleichzeitig der Kreislauf aktiviert.

 

Entspannung per App

Betont wurde auch, wie wichtig Entspannung, Erholung und Aktivität im Arbeitstag sind. Ähnlich wie beim Konzept von CyberFitness gibt es heute mehr und mehr Angebote für Arbeitnehmer, die sich direkt in den Berufsalltag integrieren lassen, beispielsweise Meditations-Apps, die in der Mittagspause genutzt werden können. Auf der Corporate Health Convention stellten nicht nur die großen Player, sondern auch viele Start-ups ihre Entwicklungen vor.

 

Bedeutung von Schlaf

Führungskräfte sollten zu Schlafbotschaftern werden, so der Rat von Dr. Utz Niklas Walter, einem der diesjährigen Speaker. Tatsächlich ist es seiner Meinung nach sehr sinnvoll, wenn Unternehmen auf die Bedeutung von gutem Schlaf hinweisen und die Mitarbeiter darin entsprechend schulen. Denn guter und erholsamer Schlaf fördert die Produktivität und reduziert das Erkrankungsrisiko.

 

Insgesamt zeigte die Messe eines ganz deutlich: Gesundheit und Erfolg hängen eng zusammen. Unsere Dozentin Katharina Maier kam mit wertvollen neuen Erkenntnissen über Trends und Methoden zurück und kann diese an ihre Kursteilnehmer weitergeben. Und uns allen wird wieder einmal vor Augen geführt, worum wir uns wirklich gut kümmern sollten: um unsere Gesundheit – und das auf möglichst allen Ebenen.

Über karriere tutor® 109 Artikel
karriere tutor® möchte Menschen an jedem Arbeitsplatz der Welt beruflich erfolgreich und glücklich machen. Ein Team aus hervorragend geschulten Dozenten und Tutoren, Karriereberatern und Experten für berufliche Weiterbildung berät und begleitet seine Kunden ganzheitlich auf dem Weg zur beruflichen Erfüllung.