Vier Dinge, die du 2021 über Bewerbungen wissen solltest

Vier Dinge, die du 2021 über Bewerbungen wissen solltest

Die Digitalisierung verändert den Bewerbungsprozess. Corona hat die Digitalisierung zudem beschleunigt. Was du heute wissen solltest, wenn du dich auf eine Stelle bewirbst, und worauf Unternehmen 2021 in Bewerbungen besonders achten, liest du in diesem Artikel.

Recruiting wird digital

Setzten in der Vergangenheit die wenigsten Unternehmen ausschließlich auf digitale Wege, um neue Mitarbeiter zu rekrutieren, änderte sich das 2020 schlagartig. Mit Beginn der Coronapandemie waren alle Unternehmen aufgefordert, umzudenken. Sie brauchten neue Lösungen, um in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und Homeoffice-Pflicht an neue Mitarbeiter zu kommen, ohne gegen die gesetzlichen Auflagen zu verstoßen. Diese Situation wirkte sich extrem auf den gängigen Bewerbungsprozess aus und tut es weiterhin. Wenn du dich also heute auf eine neue Stelle bewerben möchtest, funktioniert das anders als vorher. Da es zu erwarten ist, dass viele Unternehmen auch nach Corona beim Online-Recruiting bleiben werden, sollten sich Bewerber auf die neuen Anforderungen einstellen.

So funktioniert Bewerben 2021

Was aber hat sich konkret verändert und was solltest du als Bewerber 2021 unbedingt berücksichtigen, um deine Chance auf ein Vorstellungsgespräch und eine Einstellung nicht zu vertun? Folgende vier Dinge sind besonders wichtig:

Jobs online suchen

Es gibt sie noch, die konventionellen Stellenanzeigen in der Tageszeitung. Da aber mehr und mehr Menschen ihre Tageszeitung online lesen oder komplett auf ein Abonnement verzichten, hat sich auch die Jobsuche digitalisiert. Wenn du also auf der Suche nach einer neuen Stelle bist, solltest du deinen Suchradius „auf online“ erweitern. Folgende Optionen kannst du im Blick behalten:

Online-Bewerbungen nutzen

Online-Bewerbungen nutzen

Nach der Online-Stellensuche folgt heute die Online-Bewerbung. Die war schon vor der Pandemie auf dem Siegeszug. Am wichtigsten bei digitalen Bewerbungen ist es, dass du genau auf die Anforderungen achtest, die das Unternehmen, bei dem du dich bewirbst, an eine Bewerbung stellt. Bevorzugt es zum Beispiel eine E-Mail-Bewerbung oder hat es ein eigenes Bewerbungsportal, bei dem du deine Unterlagen einfach hochladen kannst? Mehr hilfreiche Tipps, wie du bei der Online-Bewerbung einen professionellen Eindruck hinterlassen kannst, findest du in unserem Online-Bewerbungsguide.

Vorstellungsgespräche werden digital

Einer der größten Unterschiede, die sich im Bewerbungsprozess seit der Coronapandemie zeigen, ist das Format des Vorstellungsgespräches. Da Treffen vor Ort nicht mehr problemlos möglich sind, haben viele Unternehmen auf Online-Vorstellungsgespräche umgestellt. Ein Wechsel, der aber nicht nur übergangsweise Vorteile bringt, sondern tatsächlich das Format der Zukunft sein dürfte. Denn Online-Vorstellungsgespräche sparen beiden Seiten Zeit und Geld und verschlanken den Bewerbungsprozess spürbar. Wenn du folgende Dinge beachtest, kannst du auch im digitalen Zusammentreffen punkten:

  • Kamera- und Toneinstellungen: Sorge vor dem Gespräch dafür, dass deine Technik funktioniert und du sowohl gut zu sehen als auch gut zu hören bist. Richte die Kamera so aus, dass du nicht an ihr vorbeischaust oder gar seitlich zur Kamera sitzt. Optimal ist es, wenn die Kamera auf Augenhöhe ist.
  • Optik: Wähle für das Gespräch einen aufgeräumten Hintergrund. Die unordentliche Küchenzeile oder auch ein Fenster mit Gegenlicht sind nicht gut geeignet. Achte darauf, dass du selbst gut ausgeleuchtet und etwa ab Brusthöhe bis zum Scheitel im Bild zu sehen bist.
  • Internet: Damit es nicht zu Übertragungsschwierigkeiten kommt und es im Gespräch störende Zeitverzögerungen gibt, sorge für eine stabile Internetleitung. Hierbei kann es bereits helfen, für das Online-Vorstellungsgespräch von WLAN auf LAN umzusteigen und andere Programme, die Ressourcen verbrauchen, während des Gesprächs auszuschalten.

Neue Anforderungen an Kompetenzen

Nicht nur die Form hat sich verändert, sondern auch der Inhalt deiner Bewerbungen sieht 2021 im besten Fall anders aus als noch vor zehn oder fünfzehn Jahren. Unternehmen stellen heute aufgrund der digitalen Arbeitswelt andere Anforderungen, die du kennen solltest. Diese teilen sich folgendermaßen auf:

  • Fachliche Kompetenz:
    Natürlich ist es weiterhin wichtig, dass du fachlich für den Job, auf den du dich bewirbst, geeignet bist. Aber fachliche Kompetenz ist heute deutlich facettenreicher als früher. Eine einmalig absolvierte Berufsausbildung reicht nicht mehr für das ganze Berufsleben aus. Wichtig ist, dass du dich regelmäßig weiterbildest, um deine fachlichen Kompetenzen aktuell zu halten. Lebenslanges Lernen ist das Stichwort unserer Zeit.
  • Persönliche Eignung:
    Das lebenslange Lernen bzw. die Bereitschaft dazu, ist die eine Seite. Unternehmen erwarten heute schlichtweg, dass du diese Bereitschaft zur Weiterentwicklung mitbringst. Was sie aber ebenfalls interessiert, ist deine Persönlichkeit. Wenn du dich 2021 bewirbst, solltest du diese nicht hinter Zertifikaten und reinen Zahlen, Daten und Fakten verstecken, sondern bewusst erwähnen. Zeige, was dich persönlich ausmacht, welche Stärken und Werte du mitbringst und was das für ein Unternehmen bedeutet. Erzähle in deiner Bewerbung deine Story und heb dich dadurch von anderen Bewerbern ab.

2021 in Bewerbungen überzeugen

Die Krise bringt nicht nur Nachteile mit sich, sondern eröffnet auch neue Möglichkeiten. Heute ist die Chance für einen beruflichen Quereinstieg so gut wie nie zuvor. Außerdem kannst du durch gezielte Weiterbildungen ein einzigartiges Bewerberprofil kreieren, mit dem du dich weniger vergleichbar und dadurch für Personaler interessanter machst. Nutze die Möglichkeiten, die die Online-Bewerbung dir 2021 und in den kommenden Jahren bringt, und finde so deinen Traumjob.

DAS BESTE VOM BLOG PER NEWSLETTER ERHALTEN

Über karriere tutor® 222 Artikel
karriere tutor® möchte Menschen an jedem Arbeitsplatz der Welt beruflich erfolgreich und glücklich machen. Ein Team aus hervorragend geschulten Dozenten und Tutoren, Karriereberatern und Experten für berufliche Weiterbildung berät und begleitet seine Kunden ganzheitlich auf dem Weg zur beruflichen Erfüllung.