Wie ERP-Systeme arbeiten und warum Sie sie kennen sollten

Wie ERP Systeme arbeiten und warum Sie sie kennen sollten

Der unternehmerische Alltag ist im digitalen Zeitalter vor allem von einer Sache geprägt: zunehmend großen Datenmengen, die immer mehr Ressourcen wie Zeit und Geld beanspruchen. Wie Unternehmen mithilfe eines ERP-Systems effizienter arbeiten können und warum Know-how im Umgang mit ERP-Systemen auch für Mitarbeiter immer wichtiger wird, beantwortet dieser Beitrag.

 

Was ist ein ERP-System ?

ERP steht für Enterprise Resource Planning und ist die Bezeichnung für meist modular aufgebaute Software-Anwendungen, die Unternehmen ermöglichen, alle Geschäftsprozesse eines oder mehrerer Bereiche in einem einzigen System zu integrieren. Dies hat verschiedene Vorteile:

  • Transparenz: Wenn alle Daten in einem System gebündelt werden, erhöht dies die Transparenz der Daten. Alles ist jederzeit an einem bestimmten Ort verfügbar und kann nach Bedarf abgerufen werden. Nichts geht verloren.
  • Kosteneinsparung: ERP-Lösungen reduzieren Kosten, indem sie zum einen den enormen Aufwand händischer Buchhaltung, Materialwirtschaftsplanung oder Personalplanung senken und die entsprechenden Prozesse digitalisieren. Zum anderen geben ERP-Systeme klare Daten und Zahlen aus, die Entscheidern im Unternehmen dabei helfen, nötige strategische Entscheidungen fürs Daily Business zu treffen.
  • Leistungsoptimierung: Arbeitet ein Unternehmen mit einem ERP-System, ist es in der Lage, mögliche Schwachstellen innerhalb der Geschäftsprozesse rechtzeitig zu erkennen und mithilfe der Software gegenzusteuern und die Prozesse anschließend zu optimieren.

 

Das ERP-System als digitales Herzstück eines Unternehmens

Enterprise Resource Planning ist keine Nischenlösung, sondern stößt auf breites Interesse. Rund 90 % der Befragten der Studie „Digitalisierung im deutschen Mittelstand“ gaben an, dass Unternehmen im Zeitalter von Industrie 4.0 moderne Systeme wie ERP-Softwarelösungen brauchen, um erfolgreich agieren zu können. Eingesetzt wird die Software in nahezu jedem Unternehmensbereich, je nachdem, für welche Lösung sich ein Unternehmen entscheidet. Die folgende Aufzählung zeigt nur einige der zahlreichen Aufgabengebiete, in denen ERP-Systeme eingesetzt werden können:

  • Personalplanung
  • Finanzbuchhaltung
  • Einkauf
  • Controlling
  • Vertrieb
  • Qualitätsmanagement
  • E-Commerce

Je nach Größe eines Unternehmens kann eine ERP-Software als Unterstützung eines einzelnen Geschäftsbereiches genutzt werden, sich aber auch zum digitalen Herzstück eines Unternehmens entwickeln, das Daten aller Geschäftsprozesse in einem einzigen System bündelt. Ganze 62 % der Befragten der erwähnten Studie planten, in den nächsten zwei Jahren in die Modernisierung bestehender ERP-Systeme zu investieren. Marktführer in diesem Bereich ist der deutsche Konzern SAP. Erst einige Prozentpunkte hinter SAP folgen bekannte Namen wie Oracle, Microsoft, Infor und Epicor.

 

Die Rolle des Mitarbeiters beim Einsatz von ERP-Systemen

 Einsatz von ERP-Systemen

Je mehr Bereiche ein ERP-System im Unternehmen unterstützt, umso wichtiger wird es, dass nicht nur die Geschäftsführung den Umgang mit der Software beherrscht, sondern auch der einzelne Mitarbeiter. Denn die Leistungsfähigkeit der Software ist nur dann gewährleistet, wenn die verschiedenen Funktionen im Umgang mit den Daten jedem, der mit dem System in Kontakt kommt, bekannt sind. Wenn Sie als Bewerber bereits erste Erfahrungen besitzen oder Anwenderschulungen absolviert haben, verfügen Sie über einen klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber denjenigen, die noch nie mit SAP, Oracle oder einem anderen ERP-System gearbeitet haben. Sie sind als potenzieller Mitarbeiter in diesem Fall zeitnah nach Arbeitsantritt einsetzbar und können Ihren Arbeitgeber bestmöglich unterstützen. Ein entscheidender Vorteil, den Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen klar herausstellen sollten.

Übrigens ergeben sich mit diesem Know-how nicht nur gute Einstiegs-, sondern auch interessante Aufstiegschancen. Je verbreiteter ERP-Systeme in Unternehmen werden, umso gefragter werden auch Tätigkeiten wie die des SAP-Beraters. Für Arbeitnehmer also gleich zwei gute Gründe, sich mit dem Konzept von Enterprise Resource Planning auseinanderzusetzen und ihre Skills für die digitale Arbeitswelt zu erweitern.

Newsletter anmelden

Über karriere tutor® 126 Artikel
karriere tutor® möchte Menschen an jedem Arbeitsplatz der Welt beruflich erfolgreich und glücklich machen. Ein Team aus hervorragend geschulten Dozenten und Tutoren, Karriereberatern und Experten für berufliche Weiterbildung berät und begleitet seine Kunden ganzheitlich auf dem Weg zur beruflichen Erfüllung.