Jobsuche über 50: Durchstarten statt durchhängen

Jobsuche über 50


Hat man mit 50+ noch Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt? Oder ist man dann längst zu alt für die guten Stellen? Warum gerade die Best Ager wider Erwarten ziemlich gute Karrierechancen haben, und wie Sie diese bei Ihrer Jobsuche über 50 nutzen können, steht im folgenden Artikel.

 

Arbeitslosigkeit der Älteren steigt

Wer über 50 ist und seinen Job verliert, kommt so einfach nicht mehr in den ersten Arbeitsmarkt hinein. Das lassen zumindest die statistischen Erhebungen der letzten Jahre vermuten, denn seit 2005 stieg der prozentuale Anteil der älteren Arbeitslosen über 55 Jahren am Anteil aller Arbeitslosen signifikant an. Waren 2004 noch 11 % aller Arbeitslosen 55 Jahre oder älter, lag dieser Anteil im Jahr 2016 bereits bei 20,4 %. Das entspricht beinahe einer Verdopplung! Diese Zahlen sind alarmierend. Wer über 50 ist und keine feste Stelle innehat, hat es also wohl tatsächlich schwer, den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu schaffen.

 

Fast zwei Jahrzehnte Abstellgleis

Doch wer mit 50 arbeitslos ist, hat andererseits noch viele Jahre der Erwerbstätigkeit vor sich. Das ansteigende Rentenalter – derzeit liegt es bei 67 Jahren, weitere Verschiebungen nach hinten werden aber weiterhin geführt – lässt diesen Arbeitnehmern wenig Spielraum. Wer heute 50 ist, muss noch fast zwei Jahrzehnte arbeiten, bevor er abschlagsfrei in den Ruhestand gehen kann. Konkret müssen alle, die ab 1964 geboren wurden, heute bis zum Alter von 67 Jahren arbeiten, sofern sie nicht bereits vorher die nötigen 45 Beitragsjahre erreicht haben. Mit 50 Jahren arbeitslos zu werden ist also ein Thema, über das wir sprechen müssen. Denn es geht immer mehr Menschen an und verlangt nach schnellen und vor allem guten Lösungen. Sich nur noch mit Aushilfstätigkeiten über Wasser zu halten und mit massiven Abzügen irgendwann ins Rentenalter zu kommen, kann nicht der Weg der Wahl sein.

 

Jobsuche über 50: Mehr als schlechte Kompromisse

Mehr als schlechte Kompromisse

Mehr als schlechte Kompromisse

Sie hält sich wacker, die landläufige Meinung, dass man mit 50 ohnehin zu alt für den Arbeitsmarkt sei. Der Gesetzgeber selbst sieht dies nicht so, das sollte im Grunde Gegenargument genug sein. In der Praxis gestaltet sich die Jobsuche über 50 dennoch oft schwierig, wenn ältere Bewerber in einem Pool aus 100 oder mehr Anwärtern auf eine einzige Stelle landen und dann doch wieder das Nachsehen haben, weil ein jüngerer bevorzugt wird. Haben ältere und jüngere Bewerber gleiche Qualifikationen vorzuweisen, ist es nachvollziehbar, dass Personaler sich öfter für den jüngeren Kandidaten entscheiden. Keine Chance also für Arbeitslose über 50? Doch! Wenn Sie ihren vermeintlichen Nachteil zum Vorteil machen.

 

Älter = erfahrener

Denn mehr Lebensjahre auf der Uhr zu haben, bedeutet nicht bloß, dass der Bewerber dem Unternehmen mutmaßlich nicht mehr lange zur Verfügung stehen wird. Betrachten Sie die Medaille einmal von der anderen Seite, bringt das Ältersein auch viele Vorteile für das unternehmen mit sich:

  • Ältere Bewerber haben mehr Berufserfahrung
  • Bewerber 50+ sind persönlich gefestigt und sozial kompetent
  • Jobsuchende über 50 haben ein gutes Einschätzungsvermögen
  • Arbeitnehmer über 50 sind oft flexibler

Eine ganze Reihe an Vorteilen bringen ältere Bewerber also mit und sollten diese auch unbedingt in den Vordergrund stellen. Konkret bedeutet das für Ihre persönliche Jobsuche über 50: Zeigen Sie, was Sie können! Sie haben mehr als 20 Jahre Erfahrung im Vertrieb? Das ist ein enormer Vorteil, wenn Sie sich für eine Stelle als Vertriebsleiter interessieren! Sie hatten bereits eine Führungsposition inne? Das hebt Sie aus der Masse hervor! Sie sind zeitlich flexibel, weil die Kinder längst aus dem Haus sind? Auch das ist für einen Arbeitgeber durchaus interessant.

 

Best Practice für Best Ager

Die Prämisse lautet immer, aber bei der Jobsuche über 50 ganz besonders, sich nicht zu verstecken, sondern die eigenen Vorzüge klar zu zeigen. Moderne Jobportale setzen übrigens genau hier an. Bei Xing ProJobs beispielsweise können Sie Ihr Profil sehr detailliert angeben und alle Vorzüge von Anfang an klar präsentieren. Auch experteer.de setzt vor allem auf die Vermittlung erfahrener Fachkräfte. Nutzen Sie diese Möglichkeiten und glänzen Sie mit reichen Erfahrungspunkten und erworbenen Qualifikationen. Ihr klares Profil mit Ihren Alleinstellungsmerkmalen erhöht die Chance, dass Personaler auf Sie aufmerksam werden und Sie nicht im ersten Durchgang anhand Ihres Geburtsjahrgangs gleich aussortieren.

 

Frisches Wissen für ältere Bewerber

Ihre Erfahrung macht Sie zu einem Juwel für jedes Unternehmen. Aber Sie sollten dennoch eines beachten. Nur dann, wenn Sie Ihre Erfahrungen fortlaufend erweitern und Ihr Wissen aktuell halten, nützen Ihnen diese Kenntnisse etwas. Wer sich auf altem Wissen, das er vor zehn Jahren einmal erworben hat, ausruht, verspielt seine Vorzüge, die er den Jüngeren gegenüber haben könnte. Sind Sie in ihrem Fachgebiet ausgebildet, dann bauen Sie darauf auf – in jedem Alter! Spezialisieren Sie sich weiter, feilen Sie an Ihrem Lebenslauf, machen Sie Ihre Vita zu exakt dem Profil, das Ihr künftiger Arbeitgeber schlichtweg nicht ablehnen kann. Dann kann Ihre Jobsuche über 50 nur von Erfolg gekrönt sein.

 

Weiterbildungen 50+

Sind sie über 50 und auf Jobsuche, weil Ihre Stelle gefährdet ist, oder befinden Sie sich bereits in einer Arbeitslosigkeit? Wir ermöglichen Ihnen hervorragende Qualifikationen, die von der Agentur für Arbeit gefördert werden können. Werfen Sie doch gerne einen Blick auf unsere geförderten Weiterbildungen vom Arbeitsamt.

 

Call-Back-Service

Wir rufen Sie innerhalb der nächsten 15 Minuten zurück! (Mo-Fr | 08:00 - 17:00 Uhr)

Über karriere tutor® 113 Artikel
karriere tutor® möchte Menschen an jedem Arbeitsplatz der Welt beruflich erfolgreich und glücklich machen. Ein Team aus hervorragend geschulten Dozenten und Tutoren, Karriereberatern und Experten für berufliche Weiterbildung berät und begleitet seine Kunden ganzheitlich auf dem Weg zur beruflichen Erfüllung.