Erfolgschance Elternzeit: So steigen Sie auf statt wieder ein

Erfolgschancen Elternzeit

 

Die Geburt eines Kindes ist, so wunderschön dieses Ereignis zweifelsohne ist, beruflich immer ein Einschnitt. Aber auch eine Chance. Denn genau betrachtet bietet sich kaum eine bessere Gelegenheit für einen beruflichen Wechsel. Ein Wiedereinstieg nach der Babypause ist schön, der gleichzeitige Aufstieg aber umso besser. Wie genau das gelingt, sagen wir Ihnen.

 

Warum die Sicherheitsfalle den beruflichen Erfolg hemmt

Lassen Sie uns einmal eine ganz klassische Situation durchspielen. Stellen wir uns eine Dame um die 30 vor, vor zwei Jahren Mutter geworden und nun auf der Zielgeraden, den Wiedereinstieg in ihren alten Job zu bewältigen. Eine große Aufgabe, ohne Frage, denn mit Kind ist im Job gleich eine Vielzahl mehr zu organisieren als ohne. Da beruhigt einen der altbekannte, sichere Job ungemein. Sicher ist er durchaus, denn das Mutterschutzgesetz sichert Frauen in Elternzeit einen besonderen Kündigungsschutz. Das ist vorausschauend vom Gesetzgeber, aber auch die direkte Einladung zur beruflichen Stagnation. Denn wenn unsere Dame, und laut aktueller Zahlen des Bundesamtes für Statistik sind es nach wie vor fast ausschließlich Frauen, Sicherheit wählt, wählt sie auch Stillstand. Nur selten ist die Rückkehr an die alte Position mit einem beruflichen Aufstieg verbunden. Ganz im Gegenteil, bewirken Teilzeitlösungen für junge Mütter oftmals sogar einen Rückschritt im Job.

 

Im Grunde können wir die junge Frau aus dem Beispiel alle verstehen und ihr Handeln nachvollziehen. Die große Bedeutung beruflicher Sicherheit ist gerade dann, wenn eine kleine Familie versorgt werden möchte, nicht von der Hand zu weisen. Aber sie könnte eigentlich beides haben: Sicherheit und Erfolg im Job. Hätte sie doch unseren Blogpost heute gelesen.

 

Eigeninitiative zahlt sich aus

Wissen Sie, woran es in den meisten Fällen hapert? Daran, dass das fachliche Wissen im Verlauf der Elternzeit sukzessive abnimmt. Das ist ganz normal, schließlich steht das Kind gedanklich an erster Stelle und nimmt die jungen Eltern nahezu komplett in Beschlag. Trotzdem sollten gerade Frauen wie die aus unserem Beispiel den beruflichen Wiedereinstieg nicht komplett aus den Augen verlieren. Gut ist es, während der Elternzeit zumindest sporadisch den Kontakt zum Arbeitgeber aufrechtzuerhalten, oder beim Wunsch nach einem Jobwechsel erste Kontakte zur Agentur für Arbeit zu knüpfen. Eine erste Beratung kann unverbindlich und problemlos während der Babypause erfolgen. Und sollte es auch, denn wer seine Rückkehr in den Job zu lange vertagt, hat am Ende den Absprung in Richtung Karriereaufstieg schlichtweg verpasst.

 

Eigeninitiative ist hier das Zauberwort und das beste Gegenmittel, um fachlich nicht auf dem Abstellgleis zu landen. Möglicherweise könnte unsere junge Mutter auch während der Elternzeit einige Stunden in der Woche arbeiten, um am Ball zu bleiben. Oder sie könnte sich weiterbilden, um das eigene Profil zu schärfen. Je besser ihre fachliche Qualifikation am Ende der Elternzeit aussieht, umso besser sind auch ihre Aussichten, was die berufliche Rückkehr betrifft.

 

Erfolg_nach_Elternzeit

 

Mut zum Neuanfang finden

Den Erfolg bereits während der Babypause zu forcieren, das ist es, was unsere Frau aus dem Beispiel tun müsste. Dann wäre sie in der angenehmen Position sich auf einen höheren Posten in ihrer alten Firma bewerben zu können oder sogar einen Neuanfang bei einem anderen Arbeitgeber zu wagen. Egal, wie ihr Weg konkret aussieht – entscheidend ist, dass sie die Wahl hat. Und das nur, weil sie trotz Pause nicht stehengeblieben ist, sondern kontinuierlich an ihrer Qualifikation gearbeitet hat. Leicht gesagt, werden Sie sich möglicherweise nun denken. Doch es ist tatsächlich nicht so schwer, wie es zunächst klingt. Denn ein paar Stunden Weiterbildung in der Woche reichen aus, um das eigene Profil spürbar aufzuwerten. Mit Kind ist das zwar etwas komplizierter, aber dank zeitgemäßer Weiterbildungsangebote wie der Online-Weiterbildungen von karriere tutor® problemlos machbar. Von zu Hause aus lernen und sich einen zertifizierten Abschluss sichern, ist heute ganz bequem möglich. Und gerade für junge Mütter attraktiv.

 

Entwickeln Sie Mut zum Erfolg!

Wenn nicht während einer beruflichen Pause, wann dann lohnt es sich, über die eigene Zukunft im Job nachzudenken? Investieren Sie nicht nur ins Heute, sondern auch ins Morgen und nutzen Sie die Pause um Ihre fachliche Kompetenz zu erhöhen. Und wenn Sie nicht wissen, wo Sie konkret anfangen sollen, klicken Sie sich doch einfach einmal durch unser Weiterbildungsangebot.  Davon profitieren am Ende nicht nur Sie selbst, sondern auch Ihre ganze Familie.

 

 

DAS BESTE VOM BLOG PER NEWSLETTER ERHALTEN

Über karriere tutor® 194 Artikel
karriere tutor® möchte Menschen an jedem Arbeitsplatz der Welt beruflich erfolgreich und glücklich machen. Ein Team aus hervorragend geschulten Dozenten und Tutoren, Karriereberatern und Experten für berufliche Weiterbildung berät und begleitet seine Kunden ganzheitlich auf dem Weg zur beruflichen Erfüllung.