Lehrgangs­übersicht

  • Start

    Regelmäßige, zeitnahe Starttermine. In der Regel beginnen die Kurse montags.

  • Lehrform

    Voll-/Teilzeit (Videopräsenz)

  • Dauer

    22 Wochen (Vollzeit)

  • Kosten

    Förderung durch die Agentur für Arbeit, Jobcenter, Deutsche Rentenversicherung, Bundeswehr (BFD), Berufsgenossenschaften, Transfergesellschaften, sowie mittels Bildungsgutschein u.a. möglich.

  • Zertifikat

    Zertifikat von karriere tutor

Feel Good Manager (m/w/d)

Das "Feel Good Management" hat sich aus dem veränderten Werteverständnis entwickelt, das einen attraktiven Arbeitgebenden auszeichnet. Zum Wandel der Unternehmenskultur gehört die Übernahme der Verantwortung von Unternehmen für das persönliche Wohlbefinden eines jeden Mitarbeitenden. Zu den Aufgaben eines Feel Good Managers (m/w/d) gehört der strategische Ansatz, Unternehmen beim Meistern der enormen Herausforderungen der digitalen Arbeit zu unterstützen, "Arbeit 4.0" im Unternehmen zu implementieren und eine wertschätzende Unternehmenskultur zu schaffen. Weiterhin liegt sein/ihr Fokus auf dem Wohlbefinden der Mitarbeitenden. Er/sie kümmert sich also beispielsweise um die Organisation von Sportangeboten, gesunder Ernährung sowie Unternehmens-Events. Dabei fungiert er/sie als Schnittstelle zwischen Führung und Mitarbeitenden und verbessert durch seine/ihre Arbeit die interne Kommunikation, den internen Arbeitsfluss, reduziert die Krankenquote und stärkt die Bindung der Mitarbeitenden zum Unternehmen. In dieser Weiterbildung erhalten Teilnehmende praxisnahes Wissen über die verschiedenen Aufgabenbereiche eines Feel Good Managers (m/w/d). Weiterhin werden die persönlichen Kompetenzen im Bereich der Kommunikation, Gesprächsführung und Präsentation durch ein entsprechendes Coaching gestärkt.


Bewerber-Coaching

In persönlichen Coaching-Sessions bereiten unsere Experten Sie umfassend auf Ihre Jobsuche vor.

Prüfungs­vorbereitung

Damit Sie bei Prüfungen künftig Ihre beste Leistung abrufen können, coachen wir Sie individuell.

Höchste Flexibilität

Bei Antritt einer neuen Arbeitsstelle ist die Fortführung der Lehrgänge berufsbegleitend möglich.

Anerkannte Zertifikate

International anerkannte Zertifikate bezeugen Ihr bei uns erworbenes Fachwissen.



Folgende Lerneinheiten sind enthalten

  • Einführung in das Betriebliche Gesundheitsmanagement
  • BGM in der Organisation
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen
  • Unternehmenskultur und -strategie
  • Gesunde Führung
  • Prozesse im BGM und Implementierung
  • Die ersten 100 Tage nach Einführung
  • Interne und externe Stakeholder
  • BGM-Ressourcen und Risikofaktoren
  • Evaluation und Qualitätsmanagement
  • Entwicklungsperspektiven im BGM
  • Einführung in die Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Betriebliche Rahmenbedingungen
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Prävention
  • Verhältnisprävention
  • Risikofaktoren in Betrieben
  • Gesundheitsfördernder Arbeits- und Lebensstil
  • BGF als Führungsaufgabe
  • Akteure, Stakeholder, Netzwerke
  • Interne und externe Öffentlichkeitsarbeit
  • Angebote und Aktionen im Rahmen der BGF
  • Entwicklungsperspektiven
  • Evaluation und Qualitätsmanagement
  • Wirkung der Arbeitssicherheit auf den Unternehmenserfolg
  • Menschliches Verhalten und Wahrnehmung
  • Umgang mit Gefährdungen, rechtlicher Rahmen
  • Unfallursachen, Analyse von Ereignissen
  • Belastungen und Beanspruchungen
  • Grundlagen der Arbeitsmedizin, betriebsärztliche Beratung
  • Führen im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Verhalten, personelle Konsequenzen, Einbindung von Mitarbeitern (m/w/d)
  • Kulturwandel
  • Organisation Managementsysteme im Arbeitsschutz
  • Werkzeuge und Kenngrößen
  • Demografischer Wandel, Demografie und Vielfalt in Organisationen
  • Strukturwandel, Digitalisierung, Flexibilisierung
  • Arbeit 40, gesundheitsförderliche Führung, Empowerment
  • Entwicklung einer gesunden Unternehmens- und Führungskultur
  • Partizipative Managementmodelle, Ethik im Unternehmen
  • Gesundheitswissen und -kompetenz, 3 Säulen der Selbsführung
  • Personalmanagement im digitalen Wandel
  • Diversity Management, interkulturelle Kompetenz
  • Empowerment im Unternehmen
  • Gesunde Arbeitsplatz- und Aufgabengestaltung
  • Wissensmanagement, Lernen 40
  • Interne Unternehmenskommunikation, Feedback- und Fehlerkultur
  • Arbeiten mit Widersständen, Konfliktmanagement
  • Förderung von Interesse und Motivation sowie Beteiligung
  • Implementierung neuer Führungs- und Mangementmodelle
  • Netzwerkaufbau und -pflege, interne und externe Stakeholder
  • Neue Arbeitsformate (VUKA-World, New Work, Agility)
  • Methoden und Instrumente systematischer Organisationsberatung
  • Definition, Von der Idee zum Projekt
  • Herangehensweise an Projekte
  • Projektvorbereitung und Startprozess
  • Rollen im Projektmanagement
  • Aufbau und Inhalt des Projektauftrags
  • Umfeldanalyse
  • Zieldefinition, Phasen und Meilensteine
  • Projektvertrag, Arbeitspakete
  • Aktivitäten und Verantwortung, Ablaufplanung
  • Erfolgspräsentation, Abschluss des Projektes
  • Kommunikationsgrundlagen und -modelle
  • Besonderheiten digitaler Kommunikation
  • Feedback als Kommunikationsinstrument
  • Feedback - Ziele, Formen, Regeln, Prozess, Risiken
  • Gesprächsführung im Unternehmenskontext
  • Konflikt-Gespräche
  • Präsentationen und Präsentationstechniken
  • Zielgruppengerechte Gestaltung einer Präsentation
  • Körpersprache und Stimme, Stimme und Stress
  • (Selbst)Management im Rahmen einer Präsentation

JETZT BERATEN LASSEN

Wir rufen Sie innerhalb der nächsten 15 Minuten zurück!

Mo-Fr 8-19 Uhr | Sa 10-15 Uhr | So 11-13 Uhr