Lehrgangs­übersicht

  • Start

    Regelmäßige, zeitnahe Starttermine. In der Regel beginnen die Kurse montags.

  • Lehrform

    Voll-/Teilzeit (Videopräsenz)

  • Dauer

    28 Wochen (Vollzeit)

  • Kosten

    Förderung durch die Agentur für Arbeit, Jobcenter, Deutsche Rentenversicherung, Bundeswehr (BFD), Berufsgenossenschaften, Transfergesellschaften, sowie mittels Bildungsgutschein u.a. möglich.

  • Zertifikat

    Scrum®-Prüfung und Zertifizierung bei scrum.org, Lehrgangszertifikat von karriere tutor

Agiler Java Entwickler (m/w/d)

Für die Tätigkeit als Agiler Java Entwickler (m/w/d) lernen Teilnehmende das objektorientierte Programmieren mit Java, einer der bekanntesten Programmiersprachen, die plattformunabhängig nutzbar ist und auf jedem Rechner mit einer passenden Laufzeitumgebung verwendet werden kann. Für ihre Tätigkeit benötigen sie darüber hinaus Kenntnisse einer modernen Projektmanagement-Methode, um große und komplexe Projekte schneller und effizienter realisieren zu können. Scrum® ist ein Verfahren, das sich nach dem agilen Ansatz richtet. Die agilen Methoden ermöglichen es, komplexe Sachverhalte ausreichend zu erfassen, ein großes Projekt in sinnvolle Segmente zu teilen, Transparenz in die Projektabläufe zu bringen und den Projekterfolg regelmäßig zu überprüfen.


Bewerber-Coaching

In persönlichen Coaching-Sessions bereiten unsere Experten Sie umfassend auf Ihre Jobsuche vor.

Prüfungs­vorbereitung

Damit Sie bei Prüfungen künftig Ihre beste Leistung abrufen können, coachen wir Sie individuell.

Höchste Flexibilität

Bei Antritt einer neuen Arbeitsstelle ist die Fortführung der Lehrgänge berufsbegleitend möglich.

Anerkannte Zertifikate

International anerkannte Zertifikate bezeugen Ihr bei uns erworbenes Fachwissen.



Folgende Lerneinheiten sind enthalten

  • Grundüberlegungen - Einstiegsbeispiel Quadratische Gleichung
  • Problem, Algorithmus, Programm
  • Definition und Darstellung eines Algorithmus, weiterführende Links
  • Fluss- oder Ablaufdiagramme nach DIN 66001, nach Nassi / Shneiderman
  • Ziele der Programm-Entwicklung
  • Rolle der Rechnerarchitektur
  • Programmiersprachen – eine Übersicht
  • Charakterisierung von Java
  • Einfache Java-Programme - mit Java programmieren lernen
  • Einfache Java-Applets
  • Objektorientierte Grundbegriffe – Ein Ausblick
  • Zeichenvorrat der Java-Sprache
  • Namenskonventionen – Programmier-Style Guide
  • Trenner oder Trennzeichen
  • Lexikalische Einheit, Token, Wort
  • Datentypen und Variablen
  • Ausdrücke und Operatoren
  • Kontrollfluss
  • Felder, Arrays, Reihung
  • Blöcke
  • Klassen und Objekte
  • Methoden und Konstruktoren
  • Vererbung
  • Schnittstellen, Interfaces
  • Behälterklassen, Collections, Assoziation
  • Paket, Package
  • Zehn Java Modifizierer
  • Gültigkeitsbereiche von Namen
  • I/O - Ein-/Ausgabe und Streams
  • Klasse File
  • Klasse String und StringBuffer
  • Klasse StringTokenizer
  • Klasse StreamTokenizer
  • Neue I/O-Funktionalität ab Java 141
  • Exkurs über Datenstrukturen

OOP Objektorientierte Programmierung

  • Klassifikation und Vererbung
  • Bedeutung der Vererbung in der OOP
  • Vererbung bzw Klassenhierarchie in UML-Darstellung
  • Hierarchie der Klasseneigenschaften
  • Abstrakte Klassen
  • Java-Übungsprogramm zur abstrakten Klasse GeomFigur
  • Konstruktoren bei der Vererbung
  • Motivation für Schnittstellen
  • Eigenschaften, Begriffe, UMLNotation und Java-Syntax von Schnittstellen
  • Vererbung bei Interfaces
  • Zusammenfassende Merkpunkte
  • Anwendungsbeispiel Interface Bonus für Klasse Konto
  • Beziehungen zwischen Interface- und Klassen-Objekten
  • Standard Interfaces
  • Collection Framework / Übersicht
  • Felder versus Behälterklassen
  • Behälterklassen, Collections
  • Kommunikation zwischen Objekten (Assoziation, Aggregation)
  • Listen und die Klasse Vector, Enumeration, Iterator
  • Anwendungsbeispiel für Klasse Vector und Serialisierung
  • Interfaces Enumeration und Iterator
  • Pakete
  • Importierte Klassen und Schnittstellen, Klassen- oder Schnittstellennamen
  • Datenfelder und Methoden innerhalb einer Klasse oder einer Schnittstelle
  • Formale Parameter einer Methode oder eines Konstruktors
  • Lokale Variablen innerhalb eines Blocks und in einer forAnweisung
  • Parameter eines Exception Handlers
  • Definition und Begriffe
  • Datenstrom durch ein einfaches Java-Programm
  • Daten-Ströme (Streamkonzept)
  • URL-Datenquelle im Programm URLTestjava
  • Using the Streams (Verwendung des Java-Tutorials)
  • Aktueller Inhalt des Java-Tutorials
  • Kurzbeschreibung der Klasse File mit Übungsbeispiel
  • Auszug aus der API-Klassenbeschreibung File
  • Übungsbeispiel Klasse FileCreate
  • Variante FileCreate2 zu Klasse FileCreate aus Kapitel 173
  • Übungsbeispiel Klasse FileCopy
  • Nutzung der Klassen FileReader und FileWriter
  • Variante zur Klasse FileCreate aus Kapitel 173 mit Proxy

Klassen String und StringBuffer

  • Auszug aus D Abts, Grundkurs Java, Kapitel 53
  • Klausuraufgabe zum Thema Tokenizing mit Beispiellösung
  • Testprogramm für die überladene Methode nextToken
  • Beschreibung der Klasse StreamTokenizer
  • Auszug aus der API-Klassenbeschreibung StreamTokenizer
  • Anwendungsbeispiel Klasse Tok und Klasse TokFile
  • Grundlagen (Jacob Thien JT)
  • Verwendung mit Methoden der Klasse String (JT)
  • Einfaches Beispiel zur Verwendung (JT)
  • Reguläre Ausdrücke mit den Klassen Pattern und Matcher (JT)
  • Zehn Java Modifizierer
  • Scrum® Theorie
  • Scrum® Team
  • Scrum® Events
  • Scrum® Artefakte

    JETZT BERATEN LASSEN

    Wir rufen Sie innerhalb der nächsten 15 Minuten zurück!

    Mo-Fr 8-19 Uhr | Sa 10-15 Uhr | So 11-13 Uhr